UMWELT


AG Schulgarten

Unsere Schulgarten-AG für naturinteressierte Schüler/innen der 5. bis 10. Klasse.


Wir haben uns auf dem Schulgelände einen schönen Teich angelegt. Hier können Tiere (Fische, Libellenlarven, Frösche, Molche…) und die Pflanzenwelt rundherum beobachtet werden. Mit Kunstgegenständen wie Stelen, Mosaiksteinen, Tonköpfen wird der Teich immer wieder neu verschönert.  Blumen, Kräuter- und Gemüsebeete zieren unseren Schulgarten. Für die Schulgarten-AG heißt es säen, pflegen und natürlich auch ernten und verzehren des selbstangebauten Gemüses (z.B. in Form von Smoothies).

Auch das Herstellen von Kräuteressig und Kräuteröl, Ringelblumen- und Lavendelcreme kann erlernt werden. Für die Tierwelt werden Vogel- und Feldermaushäuschen, Insektenhotels, verschiedene Futterstellen für Vögel und Igelhäuser gebaut.

Zusätzlich haben wir auf den  Grundstück kürzlich unser „Backhäusl“ errichtet, in dem Pizza, Flammkuchen, Brote und vieles mehr gebacken werden kann.

Schulacker

Seit Februar 2019 ist die Grundschule und Johann-Baptist-Baader Mittelschule Fuchstal offiziell „Ackerschule“. Mit Unterstützung der GemüseAckerdemie (www.gemueseackerdemie.de) ackern wir für Bildung und Ernährung ganz im Sinne des Leitspruchs „Für eine Generation, die weiß, was sie isst!“.


In diesem Sinne ist auf der Wiese zwischen Schule, Sport- und Tennisplatz ein 150 Quadratmeter großes Feld entstanden, das unter der Leitung von Frau Hoehne und Frau John mit verschiedenen Klassen bepflanzt, gehackt, umgegraben, gegossen und abgeerntet wurde.  Auch die Kindertagesstätte Fuchstal  mit Erzieherin Gabi Weikert hilft fleißig mit den Acker zu pflegen. Ziel ist es auch, den Kindern auf diesem Wege Achtung vor den Lebensmitteln zu vermitteln, da sie erleben, wie viel Anstrengung man aufbringen muss, bis eine Gemüsepflanze erntereif ist.
Die Ackergeräte in Fuchstal wurden direkt von der AOK Landsberg bezahlt. Die AOK ist auch Hauptsponsor der GemüseAckerdemie selbst, die zudem öffentliche Fördermittel erhält.  So wurden uns in diesem Rahmen die Pflänzchen und das Saatgut kostenlos bereitgestellt. Ackercoach Saskia Weltervon der GemüseAckerdemie  nahm zusammen mit Mitarbeiterinnen an den Pflanzaktionen teil und  leitete die Kinder auf spielerische Weise an. Dafür nochmals unseren herzlichen Dank!

Trotz des schlimmen Hagels am Pfingstmontag haben sich fast alle Pflanzen gut erholt und wir konnten reichlich ernten.

In diesem Schuljahr 2019/20 werden unter der Leitung von Frau Hoehne und Frau Arnold zwei Arbeitsgemeinschaften entstehen, die als „Ackerspezialisten“ das Gelände bewirtschaften und auch Klassen einladen um den Acker zu besuchen und Näheres über die Pflanzen zu erfahren.

Gleichzeitig wurde außerhalb dieses Projekts entlang der Tennisplätze ein 100 Quadratmeter große Blumenwiese angelegt. Nicht nur Bienen und andere Insekten freuten sich über diese bunte Pracht.