LEITBILD


Schulprofil /Leitbild

Grundschule Fuchstal und Johann-Baptist-Baader-Mittelschule Fuchstal

Unser Miteinander wird getragen von gegenseitiger Achtung, Respekt und Offenheit zwischen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern, Eltern und Personal.

Als zentrale Aufgabe unserer Schule sehen wir das qualifizierte Unterrichten und Erziehen der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen.

Wir erziehen unsere Schülerinnen und Schüler zur Selbst- und Sozialkompetenz.

Unter Selbstkompetenz verstehen wir Selbstbewusstsein, Selbstbestimmung, Selbsteinschätzung und Mündigkeit.  Die jungen Menschen sollen sich realistisch einschätzen können und eigene Stärken erkennen, eine positive Lebenseinstellung entwickeln und mit eigenen Gefühlen, Schwächen und Stärken umgehen lernen.

Innerhalb der Sozialkompetenz legen wir besonderen Wert auf Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Rücksichtnahme, Respekt, Toleranz, Höflichkeit und Pünktlichkeit. Hierbei fördern wir besonders Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Lehren und Lernen

Erziehliche und unterrichtliche Leitgedanken

Unsere Schule begleitet die Lernenden durch eine von Medien geprägte Umgebung. Mittels zeitgemäßer Didaktik, Pädagogik und Medien entwickeln sie Kompetenzen, die sie zu Menschen macht, die …

  • zuversichtlich an Aufgaben herangehen
  • verschiedene Quellen der Wissensbeschaffung kennen lernen und nutzen können
  • als kompetenter Leser Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden können
  • Arbeitsabläufe bestmöglich steuern und einteilen können
  • selbstständig Aufgaben bewältigen und Probleme auch kreativ lösen können
  • den sinnvollen Einsatz von digitalen Medien erkennen und nutzen können
  • weiterführend denken
  • das eigene Verhalten und andere Meinungen kritisch hinterfragen
  • mündige Entscheidungen treffen können

Durch den gezielten Einsatz von pädagogischen Erkenntnissen, Methoden, Medien und digitalen Werkzeugen optimieren wir Lehrer*innen die Unterrichtsqualität. Lehrer*innen sollen …

  • die Lernfreude der Kinder erhalten und fördern
  • verschiedene Lernzugänge schaffen:
    Lernen mit Kopf, Herz und Hand
  • Stärken und Schwächen der Schüler*innen erkennen und dadurch die weitere Entwicklung individuell fördern zu können
  • über notwendiges Fachwissen verfügen, um gut mit Medien – auch digital – umgehen zu können
  • offen sein für ein „Fortbildungs-Grundrauschen“:
    ständiger Austausch von neuen Erfahrungen
  • Eigenschaften haben wie:
    • empathisch sein
    • humorvoll sein
    • Verständnis zeigen
    • zuhören können
    • authentisch sein
    • „situations-elastisch“ sein:
      schnell „richtige“ Entscheidungen sein können
    • teamfähig sein
    • Klassenzimmer-/stufen öffnen

 

 

Leistungsmessung

Wir legen besonderen Wert darauf, die Schüler*innen im Rahmen der uns vorgegebenen Möglichkeiten zu fördern und zu fordern und dabei den individuellen Leistungsstand und die persönliche Lernstruktur des einzelnen, aber auch den der Klasse zu berücksichtigen.

Hier legen wir Wert auf eine individualisierte, differenzierte und alle Kompetenzen abdeckende Leistungsmessung und sich daran anschließende Förderung. Dabei soll die Schule folgende Bandbreite ausschöpfen:

  • Lernstandserhebungen z.B. Vier-Augen-Gespräche, Lernstandsdiagnosen
  • schriftliche und mündliche, kriterienbasierte Leistungserhebungen
  • mehrdimensionierte Leistungserhebungen z.B. Lapbook, Leporello, Erstellen von Erklärvideos oder Learning-Apps, Portfolios …
  • selbstiniziiertes Lernen z.B. Lerntagebuch, Lesetagebuch

 

Einen großen Stellenwert haben an unserer Schule musische, sportliche und künstlerische Lerninhalte, Wettbewerbe, Arbeitsgemeinschaften, Praktika zur Berufsorientierung, Zusammenarbeit mit externen Partnern und kulturell und traditionell geprägte Aktionen (Feste, Feiern, etc.).

Neben einer intensiven Zusammenarbeit mit den Eltern greifen wir auch gerne auf die Unterstützung von ortsnahen Vereinen zurück. (Sportverein, Musikverein).

Aus diesen Leitgedanken haben wir uns für unsere Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern  folgende Schwerpunkte gesetzt (Profilbildung):

 

Digitalisierung (Grundschule/Mittelschule)

  • Digitale Medien im Unterricht
  • Digitus-Projekt (Mittelschule)
  • Digitale Schule (Bewerbung Pilotschule - Mittelschule)
  • Medienerziehung /Medienkompetenz (Referenten von außen/JaS)
  • unterrichtliche Arbeit mit Erklärvideos, Apps,etc.

 

MINT

  • "Action-Movement" Video AG Mittelschule
  • Robotik (Mittelschule)
  • SINUS-Schule (Bewerbung Grundschule)
  • Känguru-Wettbewerb (Grundschule)
  •  

TAFF-Schule (zertifiziert seit 2020)

Talentsuche/Talentförderung in den Bereichen:

  • Mathematisches Verständnis
  • Ausdrucksfähigkeit
  • Präsentation
  • effektiver Umgang mit digitalen Medien
  • "Schüler als IT-Profi und Lehrer"

 

Klima/Umwelt/Nachhaltigkeit/erneuerbare Energien (Grundschule /Mittelschule)

  • Mülltrennung
  • Schulgarten
  • Schulteich
  • Schulacker - Kooperation Ackerdemia - Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen
  • Schulwald - Teilnahme Waldkönnerprojekt
  • Wildbienenhotel /Wiese /Hecke - Kooperation UNI Augsburg
  • Klimaschutzaktionen
  • Bewerbung "Klimaschule" (in Planung)
  • Lechpatenschaft (Mittelschule)
  • erneuerbare Energien - Kooperation mit Gemeinde/Firmen -Schüler als Energieberater (Mittelschule - in Planung)

 

 

Gesundheit und Ernährung

  • Schulfruchtprogramm (Grundschule)
  • Zahngesundheit (Grundschule)
  • Biobrotbox (Grundschule)
  • Suchtprävention (MobiDIG/JaS)
  • Brotbackhäuschen
  • Gesunde Schulverpflegung

 

 

Sport /Bewegung

  • Schwimmen (Grundschule)
  • Neugestaltung differenzierter Sportunterricht in Jgst. 5/6 nach Neigungsgruppen (Schifahren, Tennis, Badminton, etc.)
  • Teilnahme an Schulsportwettbewerben (Grundschule / Mittelschule)

 

Musikalische Erziehung

  • Chor (Grundschule)
  • Bläserklasse (Grundschule / Mittelschule im  Aufbau)
  • Projekte mit Musiktheater für Kinder (Grundschule)

 

Kultur

  • Bücherei
  • Schultheater
  • Zirkusprojekte (Grundschule)
  • Kultainer-Projekt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde (Projekte in der Mittelschule)

 

Berufsorientierung  (Mittelschule)

  • regelmäßige und "besondere" Praktika
  • individuelle Laufbahnberatung / Assessment-Center (AOK)
  • BOM-Maßnahmen (überbetriebl. Bildungsstätten)
  • Kooperationen mit ansässigen Firmen und (Handwerks-) Betrieben
  • Kooperation mit Berufsschule, Agentur für Arbeit und Kolping
  • Projektarbeit mit ansässigen Firmen
  • Berufsinformationsveranstaltungen für Eltern und Schüler*innen
  • Schülerfirma (in Planung)

 

Demokratieerziehung - Persönlichkeit stärken (Mittelschule)

  • SMV Mittelschule
  • Streitschlichter
  • Schulsanitäter
  • Schulbusbegleiter
  • Interesse/Auseinandersetzung an/mit aktuellen Themen (z.B.Podiumsdiskussion mit Politikern - Mittelschule)

 

Schulfeste/Schulfeiern - Partizipation am Schulleben

Grundschule

  • Einschulungsfeiern
  • regelmäßige jahreszeitliche Feste im Wechsel (Weihnachtsmarkt, Ostermarkt, Maifest, Sommerfeste, Serenaden)
  • Teilnahme am Bezirksmusikfest mit Chor u. Bläserklasse
  • Spendenläufe (z.B. für MS-Kranke)

 

Mittelschule

  • Maifest
  • Faschingstreiben
  • Oktoberfest
  • Halloweenfest
  • Nikolausfeiern
  • Abschlussbälle
  • Spendenläufe (z.B. Ukraine)

 

Elternarbeit

  • Eltern als Experten
  • Eltern als Unterstützer bei Projekten/Feste/Feiern
  • Austausch für Weiterentwicklung der Zusammenarbeit (KESCH)

 

Lernentwicklungsgespräche

LEGs in den Jgst. 1 mit 3

LEGs in den Jgst. 5 mit 7 (anstelle Zwischenzeugnis)

 

Jugendsozialarbeit (Jas)

  • Abstimmung/Absprachen
  • Projekte (Mediennutzung/soziale Projekte/Suchtprävention, etc.)

 

Offener Ganztag (Grundschule / Mittelschule)